Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter
News-Übersicht
Jugendschutzrecht / Medien / Sexualisierte Gewalt/ 01.04.2020

Pornokonsum von Kindern – LfM startet Offensive gegen Anbieter

Die Landesansalt für Medien NRW startet jüngst eine bundesweit einmalige Offensive gegen digital agierende Pornohändler, die vom Ausland aus den Kinder- und Jugendschutz unterlaufen. Die Gegner dieser Offensive sind keine kleinen Fische, sondern: die zehn reichweitenstärksten Anbieter auf dem deutschsprachigen Markt.

In der vergangenen Woche schickte die LfM NRW (die größte der bundesweit 14 Medienanstalten) erstmals einen Bescheid an einen dieser Anbieter mit Sitz auf Zypern. Die LfM will das Unternehmen zwingen, bei jedem Website-Besucher das Alter effektiv zu kontrollieren und nur Volljährigen Zutritt zu gewähren. Diese Auseinandersetzung wollen die Jugendschützer notfalls bis zur letzten Instanz durchfechten. Damit betreten sie rechtliches Neuland und gehen das Risiko einer Niederlage ein.

 

Quelle: Die WELT vom 30.3.2020