Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter

Kinder und Jugendliche sollen zu selbstbestimmten, reflektierten und zufriedenen Persönlichkeiten heranwachsen können. Alle Kinder und Jugendlichen haben Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es zu entwickeln gilt. Sie wachsen unter vielfältigen politischen, gesellschaftlichen und sozialen Lebensweltbedingungen auf, die ihre Entwicklung befördern oder einschränken können.

Die AJS setzt sich deswegen mit aktuellen gesellschaftspolitischen Diskursen und Problemlagen auseinander, die die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen betreffen und bietet Multiplikator*innen dazu in Form von Fachtagungen und Seminaren einen Raum zur Wissensvermittlung, Auseinandersetzung und der Unterstützung einer eigenen Haltung zum jeweiligen Thema an.

Angebote der AJS zum Thema Persönlichkeitsentwicklung

Das Projekt Elterntalk NRW initiiert Austauschrunden von Müttern und Vätern im privaten Rahmen.

Der Jugendschutzparcours Stop & Go bietet eine spielerische Möglichkeit, sich mit dem Jugendschutzgesetz bzw. Schutz- und Freiräumen im Alltag auseinanderzusetzen.

Forschungen zum Thema Resilienz legen nahe, dass die Widerstandsfähigkeit von Kindern bereits in frühester Kindheit gefördert werden sollte – und zwar in Interaktion mit allen Erwachsenen, die zur Lebenswelt des Kindes gehören.

Einige Links und Literaurhinweise bieten zudem Infos zu den Themenfeldern Konsum und Sucht.