Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter

Das weite Spektrum der Gewaltprävention ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, deren prozessorientierte Bearbeitung in der Familie beginnt und in weiteren Erziehungsfeldern – vor allem in Kindertagesstätten, Grund- und weiterführenden Schulen, in der Kinder- und Jugendhilfe – fortgesetzt werden sollte.

 

Angebote der AJS zum Thema Gewalt

Das Thema Prävention von Jugendgewalt/Jugendkriminalität gehört zu den klassischen Themen des Kinder- und Jugendschutzes. Wir arbeiten mit verschiedenen Institutionen in NRW zusammen und bieten Fortbildungen an, die in diesen Bereich gehören.

In regelmäßigen Abständen bieten wir Fortbildungen zu Cyber -Mobbing Prävention und Mobbing-Intervention an und haben die Handreichung „Cyber-Mobbing begegnen“ sowie zwei Info-Broschüren zum Thema entwickelt.

Zum Problem Hate Speech (Hass im Netz) stellen wir Materialien bereit und referieren bei externen Workshops und Seminaren. Sprechen Sie uns an.

Unter Links und Literatur finden sich zahlreiche zahlreiche Hinweise auf Institutionen, Qualitätskriterien von Gewaltprävention und Fachbeiträge zum Thema Jugendkriminalität.

 

Prävention ist Teamwork

Ziel von Prävention ist es, die Risikofaktoren für Kriminalität und Gewalt in allen Lebensbereichen zu erkennen und abzubauen und zugleich die Schutzfaktoren zu fördern. Dazu müssen viele gesellschaftliche Gruppen – Kinder- und Jugendhilfe, Schule, Polizei, Justiz, Wirtschaft, Medien, Bürger/innen u.a. – beitragen und zusammenarbeiten.

Die AJS kooperiert mit vielen Akteuren in den Kommunen und auf Landesebene und setzt sich für die Vernetzung und effektive Kooperationen, z.B. in örtlichen Arbeitskreisen und Arbeitsgemeinschaften (AG 78 KJHG) und kriminalpräventiven Gremien, ein.

Logo des Landesarbeitskreises Jugendhilfe, Polizei, Schule NRW

Ein wichtiges Gremium der Vernetzung auf Landesebene ist der Landesarbeitskreis Jugendhilfe, Polizei und Schule (LAK NRW), der seit Mitte der 1980er Jahre regelmäßig tagt und gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen durchführt. Dem LAK NRW gehören neben der  AJS die Landesjugendämter Rheinland und Westfalen-Lippe, die beiden konfessionellen Landesstellen Kinder- und Jugendschutz,  das Landeskriminalamt, das Institut für Aus- und Fortbildung der Polizei, das Ministerium für Schule und Weiterbildung sowie der Landespräventionsrat NRW an.