Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter
News-Übersicht
AJS-News / Aktuelles/ 12.06.2019

Doku Fachtag „Ich krieg die Krise!“ / 28.05.2019

Wie können wir Jugendliche in Krisen unterstützen? Um diese Frage ging es beim Basistag am 28.05.2019 in Essen. Einige Inhalte des Tages werden hier dokumentiert.

Die Lebenswelt von Jugendlichen ist aufregend und von vielen Veränderungen geprägt. Erwachsen zu werden ist nicht einfach. Ablösung vom Elternhaus, Zusammensein mit der Peer Group, die erste große Liebe, verwirrende Gefühle, körperliche Veränderungen und vieles mehr beeinflussen das Leben Jugendlicher.

Zudem ist der Alltag geprägt von Krisen und Risiken, die einer gesunden Entwicklung entgegenstehen. Welche Bedingungen brauchen Mädchen und Jungen konkret, um zu einer starken Persönlichkeit zu werden und wie können Eltern und Fachkräfte Jugendliche bei psychischen und körperlichen Erkrankungen unterstützen?

Programm als PDF

Dokumentation

Bei verschiedenen Programmpunkten sind PDF-Dokumente mit den Folien der jeweiligen Referent*innen hinterlegt.

10.00 Uhr      Begrüßung

10.15 Uhr      Vortrag: Die gesundheitliche Lage von Jugendlichen
Dr. Wolfgang Settertobulte, Gesellschaft für Angewandte Sozialforschung, Rietberg

11.00 Uhr       Pause

11.15 Uhr       Jugendliche stärken – Resilienz fördern
Stefanie Schopp, Zentrum für Kinder- und Jugendforschung an der Ev. Hochschule Freiburg

12.00 Uhr     Diskussion und Austausch

12.30 Uhr     Mittagspause

13.30 bis 15.30 Uhr Workshopphase

Workshop 1:
Selbstverletzendes Verhalten im Jugendalter: Erkennen und Handeln
Dr. Christine Wilhelm, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes­ und Jugendalters, Uniklinik der RWTH Aachen

Workshop 2:
Substanzmittelmissbrauch bei Jugendlichen

Dr. Hans-Jürgen Hallmann, ginko Stiftung für Prävention, Mülheim a.d. Ruhr

Workshop 3:
Krise Essstörungen
Alice Hiltner­Gebauer, Kinder­ und Jugendlichenpsycho­therapeutin, Fachtherapeutin für Essstörungen

Workshop  4:
„…und plötzlich ist alles anders.“ Jugendliche begegnen dem Tod
Maria Wulfinghoff, Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. – Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen, Soest

15.30 Uhr       Kabarett mit Hettwich vom Himmelsberg

16.00 Uhr       Ende der Tagung

 


28. Mai 2019

Caritasverband für das Bistum Essen e.V.| Am Porscheplatz 1 | 45127 Essen

Eine Kooperationsveranstaltung von AJS NRW e. V., Kath. Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NW und der Evangelischen Landesstelle Kinder- und Jugendschutz NRW

Organisation / Moderation:  Ilka Brambrink, Ulrike Martin und Matthias Felling