Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter
News-Übersicht
Gewalt / Persönlichkeitsentwicklung/ 24.11.2020

Zustimmung zu körperlicher Gewalt in der Erziehung weiter hoch

Körperliche Gewalt gegen Kinder hält offenbar knapp jeder Zweite in Deutschland für angebracht. Dies ergab eine Umfrage des Uniklinikums Ulm im Auftrag des Deutschen Kinderschutzbundes und UNICEF.

Einen „Klaps auf den Hintern“ findet demnach rund die Hälfte der Befragten angemessen. Jeder Zweite der 2500 Befragten stimmte der Aussage zu, dass ein Klaps auf den Hintern noch keinem Kind geschadet habe. Eine Ohrfeige ist der Umfrage zufolge für rund 23 Prozent in Ordnung.

Der Anteil der Menschen, die Gewalt in der Erziehung anwenden oder als angebracht ansehen, ist seit dem Jahr 2000 deutlich gesunken. Mittlerweile sei jedoch ein Plateau erreicht, wie Jörg M. Fegert, Direktor der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie der Uniklinikum Ulm, sagte.

 

Quelle: tagesschau.de vom 19.11.2020