Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter
News-Übersicht
Aktuelles / Jugendschutzrecht / Medien/ 14.02.2020

USK-Studie: Mehrheit der Eltern kennt Spieleverhalten der Eltern

„Acht von zehn Eltern (80 Prozent), welche Spiele oder Spiele-Apps ihre Kinder spielen. Dabei gilt: Je jünger die Kinder sind, desto besser wissen die Eltern Bescheid. Entsprechend geben bei den 6- bis 9-Jährigen sogar 96 Prozent der Eltern an, dass sie das Spielverhalten ihrer Kinder kennen.

Besondere Bedeutung kommt dabei dem Alterskennzeichen der USK zu. So achtet die absolute Mehrzahl der Eltern (8 von 10) zur Orientierung beim Spielekauf auf die USK Alterskennzeichnung. Weitere 9 Prozent achten beim Kauf von Spielen im Handel oder online ebenfalls auf das empfohlene Alter, jedoch nicht bei Spiele-Apps.

Wichtig für diese Orientierungsfunktion der Alterskennzeichen ist ihre hohe Bekanntheit: So gut wie alle Eltern (98 Prozent) kennen die USK.“

Quelle: usk.de