Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter

Projekt bildmachen: Hate Speech und extremistische Ansprachen in sozialen Medien. Politische Bildung und Ansätze für die medienpädagogische Praxis
AUSGEBUCHT

Das Internet und Soziale Netzwerke gehören inzwischen zu unserem Leben und erleichtern unseren Alltag. Doch das Miteinander im Netz hat auch seine Schattenseiten: Hasskommentare, menschenverachtende Parolen und Drohungen sind leider keine Seltenheit und laut Umfragen unter jungen Menschen in den letzten Jahren gestiegen: 94 Prozent von 1.000 befragten 14 bis 24-Jährigen hat Hass im Netz (Hate Speech) schon erlebt.

Auch und gerade in Corona-Zeiten nutzen extremistische Gruppierungen Messenger, Video- und Spieleplattformen oder Social Media Apps um dort ihre Ansichten zu verbreiten und Hass zu schüren. Vor allem rechtsextreme Bewegungen und Verschwörungsgläubige missbrauchen Kommunikationskanäle des Internets zur Verbreitung ihrer Propaganda.

In der Online-Fortbildung werden rechtsextreme und rechtspopulistischen Strategien sowie aktuelle Verschwörungserzählungen näher beleuchtet.

In der Fortbildung werden die Teilnehmenden für Erscheinungsformen von Hate Speech und Diskriminierung im digitalen Raum sensibilisiert und erhalten Orientierungshilfen, um aktuelle Phänomene einordnen zu können. Darüber hinaus sollen praktische Methoden zur medienpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen interaktiv erprobt werden. Ziel ist, Teilnehmenden Orientierungshilfen und Methoden für die eigene pädagogische Arbeit zu vermitteln.

Zielgruppe der Fortbildung
  • Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit sowie Schulsozialarbeit

 

Inhalte der Fortbildung
  • Aktuelle Erscheinungsformen und Zielgruppen von Hate Speech
  • Reaktions- und Handlungsmöglichkeiten im digitalen Raum (Counter Speech)
  • Methoden zum Erkennen von Fake News und pädagogische Ansätze für die aktive Auseinandersetzung mit Hate Speech im pädagogischen Alltag
  • Fachlicher Austausch und medienpraktisches Arbeiten

 

Referent*innen

bildmachen-Trainer*innen NRW

 

Termin

Mittwoch, 30.06.2021

10:00 bis 15:00

 

Anmeldeschluss

Freitag, 25.06.2021

 

Technische Voraussetzung

Das AJS-Webinar wird über  Zoom angeboten.

 

Teilnahmegebühr

keine

 

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

  • Buchungen nicht mehr möglich: Keine Plätze mehr frei.