Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter

Gesund an Leib und Seele / 22. LaKo Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Die Erwartungen an Eltern, an Kinder und Jugendliche sind heute vielfältig und hoch. Fachkräfte artikulieren einen erhöhten Bedarf an Wissen über Konzepte, die Kinder und auch Eltern stärken. Sie wünschen sich Handlungssicherheit, um Mädchen und Jungen und auch deren Eltern in ihrem Alltag besser unterstützen zu können.

Als grundsätzliches Thema des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes soll das gute Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen gestern – heute – morgen diskutiert werden. Wie steht es um den seelischen Zustand der Jugend im Wandel der Zeit? Was sind Schutzfaktoren für eine gesunde Entwicklung? Was hat der Kinder- und Jugendschutz erreicht?

Die Fachtagung beleuchtet die Begrifflichkeiten zeitgeschichtlich und aktuell und möchte Fachkräfte in ihrem pädagogischen Handeln stärken.


22. Landeskonferenz Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz
Gesund an Leib und Seele: Kinder- und Jugendschutz im Wandel der Zeit
9. Dezember 2019 / Plenarsaal des LWL-Landeshauses, Münster / Einladung als PDF

Programm

ab 9:00 Uhr Stehkaffee und Anmeldung

9:30 Uhr Begrüßung
Marlies Silies, Referatsleiterin für Jugendförderung und Tagesbetreuung des LWL-Landesjugendamtes Westfalen-Lippe
Sebastian Gutknecht, Geschäftsführung AJS NRW e. V.
Eva Bertram, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW

10:00 Uhr Kinder- und Jugendschutz als seismographischer Ausdruck sich wandelnder Werte und Normen
Unser Verständnis von Kinder- und Jugendschutz steht in Abhängigkeit zu unserem Verständnis von Kindheit, unseren Werten und Normen und von gesellschaftlichen Wandlungsprozessen. Zwischen bewahren und stärken – wie hat sich der Zugang zum Kinder- und Jugendschutz gewandelt?
Prof. Dr. Franz Josef Röll, Hochschule Darmstadt

10:45 Uhr Pause

11:00 Uhr Familienleben – Wie gelingt gesundes und normales Aufwachsen?
Im Zusammenleben mit Kindern und Jugendlichen wollen wir alle möglichst alles richtig machen, wünschen uns glückliche und gesunde Kinder. Was müssen Eltern und andere Bezugspersonen von Kindern wissen, damit glückliche Familienjahre Wirklichkeit werden? Wie gelingt es, ein Gleichgewicht zu finden zwischen Fördern und Fordern?
Prof. Dr. Michael Schulte-Markwort, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und –psychosomatik, Hamburg

12:00 Uhr Diskussion

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Entwicklung des Kinder- und Jugendschutzes bei kirchlichen Trägern
Ilka Brambrink, Kath. LAG, und Ulrike Martin, Ev. Landesstelle

13:45 Uhr #66 Gesund an Leib und Seele / Kinder- und Jugendschutz im Wandel der Zeit
Zum 66. Geburtstag der AJS suchen AJS-Fachreferent*innen den roten Faden in der Geschichte des Jugendschutzes. Zwischen den Kurzvorträgen landet das Improtheater lauter bei einer Zeitreise im Familienalltag der 60er, 80er und 00er Jahre.
AJS-Fachreferent*innen & Improtheater lauter

15:15 Uhr Austausch und Ausklang

15:45 Uhr Ende der Tagung

Moderation: Matthias Felling und Susanne Philipp, AJS NRW

  • Keep this field blank:

    Anmeldung

    * zeigt ein Pflichtfeld an
    Geschlecht:
    erforderliche Angabe
    Titel:
    Nachname*:
    erforderliche Angabe
    Vorname*:
    erforderliche Angabe
    Rechnungsanschrift*:
    erforderliche Angabe
    Institution/Amt*:
    erforderliche Angabe
    Adresszusatz:
    Strasse und Hausnr.*:
    erforderliche Angabe
    PLZ* :
    erforderliche Angabe
    Ort*:
    erforderliche Angabe
    Telefon (für Rückfragen)*:
    erforderliche Angabe
    E-Mail*:
    erforderliche Angabe
    Website:
    Essen*
    erforderliche Angabe
    Arbeitsbereich*:
    erforderliche Angabe
    Erwartungen:
    Anmerkungen:
    AGB*
    erforderliche Angabe
    AGB ansehen
    Datenschutzerklärung ansehen
    Plätze*: