Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter
News-Übersicht
AJS-News / Gewalt / Radikalisierung/ 06.09.2019

Fortbildung „Rassismus geht uns ‚Alle‘ was an? Rassismuskritische Haltung für ein pädagogisches Handeln“

Rassismus trennt uns alle in ein „Wir“ und „die Anderen“, denen zumeist weniger Rechte zugesprochen werden. Rassismus verletzt die Menschenwürde und führt zu Ausgrenzung und Diskriminierung.

Diese Fortbildung soll die Teilnehmer*innen qualifizieren, rassistische und diskriminierende Praktiken und Wirkmechanismen zu erkennen, benennen und zu verändern. In diesem rassimuskritischen Reflexionsprozess haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, blinde Flecken und Leerstellen näher zu betrachten. Themen wie eigene Privilegien, Macht und Differenz sollen thematisiert werden. Wie kann es gelingen Machtverhältnisse und Privilegien in der pädagogischen Arbeit zu thematisieren? Wo stecken Handlungsmöglichkeiten und Chancen, aber auch Unsicherheiten und Grenzen in der pädagogischen Arbeit? Die Fragen werden Teil einer pädagogischen Reflexion im Umgang mit Ausschlüssen und Ausgrenzungen sein.

 

Zielgruppe der Fortbildung

Multiplikator*innen und Fachkräfte der Jugendbildungs- und sozialarbeit

 

Inhalte
  • Vermittlung von Fachwissen über die Erscheinungsformen von Rassismus
  • Reflexion der eigenen Position und Privilegien
  • Handlungsansätze für die praktische Arbeit

 

In Kooperation mit

IDA NRW

(Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in Nordrhein-Westfalen)

 

Referentinnen

Karima Benbrahim (IDA NRW)

Meltem Büyükmavi (IDA NRW)

 

Termin/Zeit

10. Oktober 2019

 

10:00 bis 10:30 Uhr Stehcafe

Beginn 10:30 Uhr, Ende: 17:30 Uhr

 

Veranstaltungsort

Jugendherberge Köln-Riehl

An der Schanz 14, 50736 Köln

 

Kostenbeitrag

75,00 Euro (inkl. Verpflegung)