Kinder- und Jugendschutz für NRW

AJS-Newsletter

Stark statt breit – über Cannabis sprechen

Bild: istockphoto / Fokusiert

Derzeit wird das neue Gesetz zum kontrollierten legalen Umgang mit Cannabis kontrovers und auf allen Ebenen diskutiert. Das Thema ist auch für die Jugendhilfe relevant und es stellen sich viele Fragen:

  • Wie ist der aktuelle Stand beim Cannabisgesetz?
  • Welche Wirkung hat Cannabis auf Heranwachsende?
  • Welche Ansätze und Programme zur Prävention gibt es?

 

Diese und andere Fragen wollen wir auf der Online-Tagung „Stark statt breit – über Cannabis sprechen“ am 24. April 2024 diskutieren.

Die Tagung ist eine Kooperationsveranstaltung der AJS NRW mit der Landesfachstelle Prävention der Suchtkooperation NRW / ginko Stiftung für Prävention.

 

Ausschreibung als PDF

 

Programm:

Impuls: Zur Wirkung von Cannabis auf Jugendliche
Prof. Dr. Ulrich Frischknecht / Professur für Sucht und Persönlichkeitspsychologie Köln / katho nrw

Kurzimpulse: Ansätze zur Cannabis-Prävention:
Judith Coenenberg / Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA)

Ellen Buchholz / Präventionsfachkraft Bochum

Angebote der Landesfachstelle Prävention der Suchtkooperation NRW / ginko Stiftung für Prävention:
– André Frohnenberg / MOVE – Motivierende Kurzintervention
– Lea Würzinger / Projekt “InstaVention”
– Ruth Ndouop-Kalajian / “Stark statt breit” Cannabisprävention NRW

Impuls: Zum Stand der Dinge Legalisierung
Sarah Bergholz / Fachreferentin Jugendschutzrecht / AJS NRW

Diskussion: Auswirkungen des geplanten Gesetzes auf Arbeit in der Jugendhilfe

 

ZIELGRUPPE DES FACHTAGES
  • Fachkräfte der Jugendhilfe, vor allem aus den Bereichen Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz und Jugendarbeit
  • Schulsozialarbeiter*innen, Lehrer*innen und andere Fachkräfte, die an Schulen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.
  • Multiplikator*innen aus dem Bereich Jugendhilfe / Jugendamt
  • Fachkräfte in Beratungsstellen
  • Präventionsfachkräfte

 

KOSTENBEITRAG / ANMELDUNG

30,- €

Anmeldeschluss ist der 16.04.2024. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.

 

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN

Das Online-Seminar wird mittels ZOOM angeboten. Wir nutzen Zoom über den deutschen Anbieter connect4video.com, der eigene Server betreibt. Für die Teilnahme ist ein Endgerät mit Internetzugang und Tonausgabe erforderlich. Der Zugangslink wird mit der Anmeldebestätigung übersandt.

 

ANSPRECHPARTNER*INNEN FÜR FRAGEN

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an: Matthias Felling, Tel. 0221.921392-16, felling@ajs.nrw

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich an: Halina Pasitschnyk, Tel. 0221.921392-26, pasitschnyk@ajs.nrw